Wir über uns Produkte Leistungen Aktuelle Infos Demo-CD anfordern Downloads Online-Shop Sitemap

Angaben aus dem Energiepass werden Pflicht

Wer ab dem 1. Mai 2014 in Tageszeitungen oder auf Immobilienportalen im Internet seine Wohnung oder sein Haus anbietet, muss in diese Anzeige laut neuer Energieeinsparverordnung folgende Angaben aufnehmen:

die Art des Energieausweises (Energiebedarfsausweis oder Energieverbrauchsausweis), sowie die darin genannten Angaben zu:

dem Endenergiebedarfs- oder Endenergieverbrauchswert des Hauses,
dem wesentlichen Energieträger für die Beheizung,
dem Baujahr
der Energieeffizienzklasse.

Die Angaben können in der Anzeige sinnvoll abgekürzt werden. Sollte zum Zeitpunkt der Anzeigenschaltung kein gültiger Energieausweis vorliegen, müssen diese Angaben nicht aufgeführt werden. Ein gültiger Ausweis muss aber spätestens beim Besichtigungstermin vorliegen.

Der Verkäufer oder Vermieter ist für die Einhaltung der neuen Pflichten verantwortlich ist. Das gilt auch, wenn zum Beispiel ein Makler oder Verwalter mit der Anzeigenschaltung beauftragt wird. Verkäufer und Vermieter, deren Anzeigen die Energieangaben nicht enthalten, begehen ab 1. Mai 2015 eine Ordnungswidrigkeit, für die ein Bußgeld von bis zu 15.000 Euro ausgesprochen werden kann.